Sandra Hasler, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

geb. 09.12.1971

verheiratet, Mutter eines Sohnes

Zulassungen und Fähigkeitsausweise

  • Psychologin lic. phil.
  • Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
  • Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin
  • Berufsausübungsbewilligung durch das Kantonsarztamt
  • Anerkennung durch den Krankenkassenverband Santésuisse
  • Lehrpatent

Ausbildung

  • IRRT (Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy) als Emotionsregulationstraining in der Suchttherapie (IRRT-ERT), in Ausbildung
  • Psychotherapieausbildung mit kognitiv-behavioralem und interpersonalem Schwerpunkt, Universität Bern (Allgemeine Psychotherapie nach Prof. Dr. Klaus Grawe)
  • Studium in Klinischer Psychologie, Psychopathologie und spezieller Psychologie, Universität Bern
  • Lehrpatent für bernische Primarschulen (entspricht heute der Primarstufe und Sekundarstufe I)

Weiter- und Fortbildungen, Selbststudium

  • ADHS/ADS, Sucht, Depression und weitere Störungsbilder
  • Akzeptanz- und Committmenttherapie, achtsames Selbstmitgefühl, emotionsfokussierte Methoden
  • Achtsamkeitstechniken, verschiedene Meditationsformen, Entspannungsverfahren, Yoga, spirituelle Themen, Medialität
  • Regelmässige Supervision und Intervision

Werdegang

 

Arbeit als Psychotherapeutin für Behandlungen und Abklärungen im ambulanten und stationären Bereich sowie konzeptuelle Arbeiten:

  • Klinik Südhang, Kompetenzzentrum für Mensch und Sucht, Ambulatorium Südhang Bern/Burgdorf (2017-2019)
  • Psychiatrischer Dienst der Privatklinik Wyss AG, Biel (20152017)
  • Privatklinik Wyss AG, Münchenbuchsee (2011–2015)
  • Contact Bern, Jugend-, Eltern- und Suchtberatung, Bern (2007–2011)
  • Praxis "Therapie im Zentrum (TIZ)", Bern (2006–2007)
  • Zentrum für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie, Universität Fribourg (2005–2010)
  • Contact Thun, Jugend-, Eltern- und Suchtberatungsstelle, Thun (2003–2004)
  • Psychiatrische Dienste des Spitals Thun, Ambulatorium (2001–2003)
  • Psychiatrische Universitätspoliklinik Insel, Bern (2000–2001)

Mitgliedschaften